management2

Interim-Management

Konzentration auf den Erfolg.
Interim-Management der persönlichen Art.

 

Manager auf Zeit werden traditionell zur Überbrückung von Vakanzen eingesetzt.

Vakanzen entstehen, weil Führungskräfte krankheitsbedingt ausfallen oder kündigungsbedingt aus dem Unternehmen ausscheiden.

Die Nachbesetzung eines geeigneten Nachfolgers ist in der Regel langwierig.

Da sich eine Vakanz kurzfristig auf die Performance einer Abteilung oder eines Bereiches auswirkt und das Betriebsergebnis negativ beeinflussen kann, werden Führungskräfte gesucht, die über Fachkompetenz und Branchenerfahrung verfügen.

 

Anders in Schieflagen:

Hier sind spezifische Sanierer und Restrukturierungsmanager gefragt. Diese übernehmen nach einer positiven Fortführungsprognose als Chief Restructering Officer (CRO) die Geschäftsleitung und setzen den Maßnahmenplan der von der Hausbank empfohlenen Unternehmensberatung bis zur nachhaltigen Erfolgssicherung um.

Es werden nur solche Manager durch die Ruffert - MW empfohlen, die sich in ähnlichen Situationen bereits ausgezeichnet und bewährt haben.